18. Oktober 2014, Dortmund - Bundssieger Show DRC

The show must go on ---- Für 2014 wird es wohl das letzte Mal gewesen sein. Ihr Lieben.... wir sehen uns.....

 

Aber zurück nach Dortmund, wir waren früh dran und hatten die Platzwahl den ganzen Tag nicht bereut. Mitten drin aber doch etwas abseits.

Athos startete bei den "Gebrauchten" und Zeus in der Jugend (ich denke zum letzten Mal).

Beide benahmen sich trotz der Lautstärke und des Getümmel Labradorlike. 

Gerichtet wurde durch Philippe Lammens. Beide erhielten schöne Beurteilungen und bekamen die Formwertnote "Vorzüglich". Athos konnte sich den 4.Platz erkämpfen. 

 

Zeus' Richterbericht:

Good head, expression and pigmantation. Good neck and topline, ex. front and back angulation, good deep body, ex. size, good bone and feet, ex. coat and bone.

 

Athos' Richterbericht:

Good head and expression, nice pigmentation, good topline and tailset, would like more angulation in front and back, ex. condition, strong body, good bone and feet, still in good coat, moved well.

09.10.2014 - JP/R in Weeze

Dieses Datum....... Tja, immer denkt man "ist ja noch hin". Pustekuchen... Und zack, ist der Prüfungstermin da. Liebe Lill, Danke für deinen unermüdlichen Einsatz in Sachen Auto.

Das dynamische Duo, :-) :-) :-), machte sich also erneut auf den Weg. Heute sollten unsere jungen Hunde ihre Anlagen zeigen. Am Start heute Zeus (Akiak Shintando) und Earl von Gugi's Kate, nebst weiteren 4 Gespannen. 

Ich sage es gerne immer wieder: seid ich im Retrievergeschehen unterwegs bin habe ich nur tolle, sympathische, nette und aufgeschloßene Zweibeiner nebst ihren Hunden kennengelernt. So auch heute. 

Nach kurzer Begrüßung und erledigen des Papierkram wurde die Prüfung durch die Hornbläser eingeleitet. 

Los ging's.....

Zuerst heute: der Wasserapport. Schuß, Ente. Zeus blieb ruhig sitzen, er markierte gut, nahm das Wasser sofort an und brachte die Ente.

Weiter mit frei Verlorensuche: 4 Stücke sollten gebracht werden. Die Suche gestaltete sich schwieriger als gedacht. Zeus konnte sie dennoch lösen.

Als nächstes der Merkapport im Feld. Zeus wartete ruhig und blieb sitzen. Er markierte punktgenau und brachte.

Nach der Schußfestigkeit an Land hatten wir die Schleppe vor der Brust. Einfach toll, wie motiviert die Hunde diese noch gearbeitet haben, nach einem solch langen Tag.

Nach der Schleppe wußten wir ---- Bestanden. Wir fuhren zum Suchenlokal, ließen den Tag bei einem leckeren Schmaus und der Übergabe der Urkunden ausklingen.

Der heutige Tag hat mit Stärken und auch Schwächen im Team Zeus gezeigt. Es lief nicht alles perfekt und Fehler haben wir auch gemacht, aber nur so kommen wir zusammen weiter.

 

Lieben Dank an Alle für die Unterstützung während der Vorbereitungen und am Prüfungstag.

03.10.2014 interner WT -- vom Maibusch

Marita hat gerufen........ KOMMT IHR? ........ na klar. Also auf gings. Athos eingeladen ins Labbimobil, Danke Lill und Earl fürs mitnehmen.

Beide hatten wir für A gemeldet. Richter an diesem Tag: Karel von Loo und Marion Simons. Hier ein großes Dankeschön für die köstliche Versorgung, Organisation durch Marita Rehbein und Co, Uwe Nelles für das Bereitstellen des Geländes.

Wie üblich erst die Papiere etc, kurze Begrüßung und dann ging es los. Schöne Aufgaben erwarteten uns.

1. Aufgabe: Markierung - vom Hochsitz aus wurde rechts ein Dummy in die Wiese und links ging der Wurf ins Maisfeld. Freigabe und arbeiten nach eigenem Ermessen.

2. Aufgabe: Einzelmarkierung mit liegendem Blind - Grundstellung, Schuß, Dummy fliegt, Freigabe (mit Apport geschickt), Stück auf den Punkt, Hund zurück und mit Voran auf Blind geschickt. Hund mit Suchenpfiff geholfen.

3. Aufgabe: Doppelmarkierung hintereinander - Grundstellung, Kehrtwendung, frei bei Fuß, Kehrtwendung, Hund mit Voran geschickt, Suchenpfiff, das erste Stück gebracht und dann...... Die Tücke im Detail...... Es war zwar eine Doppelmarkierung aber letztendlich sollte nur ein Stück geholt werden.

4. Aufgabe: diese Aufgabe war stark an den Appell der Dummy A angelegt. Wieder Grundstellung, frei bei Fuß, Schuß, Dummy fliegt, Hund sitzt, HF geht seitlich vom Hund auf Distanz, Hund zu sich abrufen und schicken. War der Hund auf dem Rückweg wurde an gleicher Stelle ein weiters Stück ausgelegt. Hund mit Voran geschickt, etwas gehändelt, zum Erfolg gekommen und zurück.

Wir hatten fertig, puuuh......

Zurück bei Kaffee und Kuchen wurde noch geklönt, gelacht und auf die Urkunden gewartet. 

Athos und ich konnten den 2. Platz belegen. Heute hatten wir gute Teamarbeit gezeigt und wurden belohnt.

27. September 2014 - BLP in Schrecksbach

Lange hatte ich überlegt, soll ich oder nicht. Den Stein brachte Athos selber ins Rollen. Nach einem Training schnappte er sich aus meiner Wildtasche eine Ente und schaute mich ganz vorwurfsvoll an, als wollte er sagen: "Ich bin soweit". Diesen Blick nahm ich mir zu Herzen, ich meldete für die BLP (Bingleistungsprüfung). An dieser Stelle herzlichen Dank an Frank Röhrig, der uns teilnehmen ließ. 

Unaufhaltsam rückte unser Prüfungstag näher. Heute war es dann soweit. Stephan fuhr uns nach Schrecksbach. Wer uns kennt, weiß wie nervös ich vor Prüfungen bin. Hier ein Dankeschön an meinen Mann.

Wir kamen also an, Papiere wurden geprüft, Chip kontrolliert, die Richter stellten sich vor und ohne großen Aufschub ging es dann los. 

Zuerst wurde die Schußfestigkeit an Land geprüft, dann die erste Aufgabe: das Einweisen. Tatsächlich war ich in der Lage mir die Stellen zu merken und so ging es ganz schnell. Wind beachtet, Hund gestellt, Voran geschickt, Hund gehändelt, Stücke gefunden und gebracht. 

Danach Federwildschleppe. Athos war kaum zu bremsen. Rauf auf die Autobahn, zum Stück und zurück.

Nun waren die Waldfächer dran. Zuerst die frei Verlorensuche und danach Waldschleppe.

Nach der Freigabe zur Suche schickte ich links ins Suchengebiet. Athos fand rechts und kam zurück. Wieder über links geschickt fand er ebenso das linke Stück. Perfekt!!!!

Jetzt zur Waldschleppe. Wieder war voller Naseneinsatz gefragt. Und los....... Athos fand und brachte. 

Jetzt ging es mit dem überprüfen des Gehorsam weiter. Frei bei Fuß, Ablage mit Schuß, Leinenführigkeit, Verhalten auf dem Stand. Bis hierher waren Athos und ich super unterwegs. Beim Verhalten auf dem Stand ging ich auf Nummer sicher und ließ angeleint. 

Das Beste zum Schluß. Die Wasserfächer. Schußfestigkeit und Verlorensuche. Beides wurde gemeistert. Da wir uns am Anfang der Prüfung für das offene Richten ausgesprochen hatten, wußte ich ab hier: Bestanden!!!!! 

Im Suchenlokal wurden die Urkunden ausgehändigt und alle Teilnehmer saßen beisammen. Gemeinsam ließen wir die Prüfung ausklingen. Jeder bekam seine Urkunde und jetzt das Unglaubliche: wir bekamen unsere als Letzte. Das bedeutete 1. Platz.

Athos wurde mit 301 Punkten von 310 Punkten Tagessieger.

 

Vielen Dank an den Revierinhaber, dem Richterteam, der Organisatoren, den Teilnehmern. 

13. und 14. September 2014          - show and fun

Am 13. September fuhren wir nach Paderborn. Gemeldet für die Show waren Athos und Zeus, Gebrauchshunde- und Jugendklasse. Diesmal mit dabei unser Hundefreund Earl mit Lill und Manuell. Earl startete in der Zwischenklasse. Gerichtet wurden unsere Labbis von Rosa Agostini (I).

Athos und Zeus hatten in ihren Klassen starke Konkurrenz und erreichten beide die Formwertnoten Vorzüglich mit jeweils exellenten Beurteilungen. Earl konnte sich durchsetzten und errang den 3. Platz, herzliche Glückwünsche von uns zum dritten!!!

Sonntag, den 14. traffen wir uns wieder, nicht in Paderborn, sondern vor unserer Haustür. Nach Gelsenkirchen wollten wir fahren -- zum Zoo.

Das Wetter meinte es gut, so blieb es trocken und von den Temperaturen her recht angenehm. Das Verkehrsaufkommen im Zoo hielt sich in Grenzen und so hatten alle einen tollen Tag. Die beiden älteren benahmen sich souverän und nichts hat sie aus der Ruhe gebracht. Zeus wurde an diesem Tag von mir geführt und er erlebte viele verschiedene Situationen und Augenblicke, die er aber durch Zusprache bzw -wendung bravourös meistern konnte. Vertrauen wurde heute groß geschrieben. Steile Stiegen wurde erklommen, Aussichtsplatformen eingenommen, die vielen verschieden Tieren aus der Ferne beäugt und mit der Nase kennengelernt. Es wurde über schmale Stiegen balanciert und sogar eine wackelige Hängebrücke gemeistert. Weiter so kleiner Mann!!!

Nach solch einem Tag kehrten wir hungrig ein, die Zweibeiner stärkten sich, während unsere Labbis sich im Schlaf erholten. Zum guten Schluß machten wir noch einen kurzen Verdauungs-

spaziergang..... Kurz, naja.... Wir hatten ein klein wenig die Wegbezeichnung aus den Augen verloren, gut das unser Navi auch Füßgängeroption hat. Schnell waren wir wieder bei den Autos, zuvor mußten wir ein Stück an einer gut befahren Landstraße auf dem Gehweg gehen. Keinem hat es etwas ausgemacht. Ruhig und gelassen ging es zum Auto.

Ein toller Tag, ein tolles Wochenende..... wir freuen uns auf ein Nächstes.

Stolberg 09. und 10. August     SRA LCD

Unser Show-Wochenende........ Mit Sack und Pack und allerlei Gedönse verbrachten wir ein tolles Wochende. Duch die Gelegenheit der Übernachtung auf dem Gelände machten wir alle neue Erfahrungen. Wir Zweibeiner, das wir nicht mehr die jüngsten sind und die Vierbeiner, das es toll ist, wenn die Hundeeltern auf dem Boden liegen....... Nee, Quatsch..... es wurden keine Beanstandungen an dem Benehmen der Hunde festgestellt.

Wie in den letzten Jahren war alles sehr gut organisiert und mit viel Liebe hergerichtet.

Am 09. August wurden die Rüden von Mr. Maurice Givan (GB) gerichtet. Zuerst unser Zeus (Jugendklasse), dann Athos (Gebrauchshundeklass). Beide benahmen sich hervorragend und präsentierten sich mit Charme und Esprit.

 

Mr. Givan urteilte über Zeus (Akiak Shitando):

14 month old, dark yellow with lovely head, lovely eyecolour, nice pigmentation, well placed ears, level topline, nice tailset, lovely bone, standing on nice feet, moved well, moved well from his well muzzeld hindquarters. Vorzüglich

 

Über Athos (Atlan aus den Kristallhöhlen):

Short coupled, yellow, pleasing head, well placed ears, nice pigmentation and eye colour, strong neck, level topline, nice tailset, well muzzeld hindquarters, nice bone, moved well, covered the ground with easy. Vorzüglich PLatz 3

 

Der Sonntag, 10. August. 2014, neues Spiel, neues Glück.........

 

Gerichtet wurde heute durch Mrs. Marion Hopkinson (GB)

 

Über Zeus:

Good size, kind head and expression, just needs more work under his eyes (???), well boned, good feet, as yet not quiet using his hacks (???). sound both way (???). Vorzüglich

 

Die ??? sind von mir, weil so wirklich kann ich mir das nicht übersetzten......

 

Über Athos:

compact, strong, nicely boned, a eleat expression (???), well ripped, in hard muzzle condition, sound mover. Vorzüglich Platz 2, Anwartschaft dtsch. Champion im VDH, Reserv

Gelsenkirchen - SRA LCD           19. Juli 2014                           

Trotz der zu erwartenden hohen Temperaturen entschied ich mich Athos und Zeus auszustellen. Manch einer mag dieses verurteilen, aber die Entscheidung wurde nach gründlicher Überlegung getroffen. Am Austellungsgelände angekommen, richteten wir uns ein. Pavillion wurde aufgebaut als Schattenspender, Handtücher (lagen über Nacht im Froster) wurden bereitgelegt und die Näpfe mit reichlich Wasser versorgt. Vor Ort fanden wir eine tolle Organisation vor, in Form von Sanitätern für die Zweibeiner und der Tierrettung für die Vierbeiner. Planschbecken wurden aufgebaut und immer wieder mit Wasser aufgefüllt. Alle Wartebereiche waren ebenfalls unter Pavillions eingerichtet und selbst dort wurden die Hunde mit Wasser und feuchten Tüchern versorgt. 

 

Die Show wurde gerichtet durch: Sussie Wiles (GB).

In der Jugendklasse, es waren 10 Mitstreiter, ließ sich Zeus (Akiak Shitando) sehr gut stellen und er bekam ein V3.

 

Seine Beurteilung:

balanced yellow of exellent breed type, good length of muzzle, good pigmentation, strong neck of good neck leading into a level topline, good depth of chest, well muscled frontquarters, correct coat texture, good bone and good feet, moved exellent.

 

Athos (Atlan aus den Kristallhöhlen) zeigte sich unbeeindruckt von den Temperaturen und präsentierte sich von seiner besten Seite, er erreichte ein V2 mit Reserve Anwartschaft dtsch. Champion im VDH.

 

Seine Beurteilung:

upstanding yellow of exellent breed typ, kind head but would prefer a little more definition, strong neck, level topline, good depth of chest and spring of rib, short coupled, good bone, well muscled front/rearquarters, exellent coat texture, moved and showed well.

 

Lieben Dank an die perfekte und super durchdachte Organisation.

Stuhr - SRA DRC, 13. Juli 2014

Mit viel guter Laune, meinem Ehemann, vollgepacktem Auto und den Hunden fuhren wir in der Früh nach Stuhr. Hier fand eine Sonderrassenausstellung des Deutschen Retriever Clubs statt. Besonderes Schmankerl für uns war, daß die Zuchtschauleitung Maren Rickmann oblag. Wir haben uns sehr gefreut sie wieder zu sehen und ihr ihr "Bärli", Akiak Shitando, nach einiger vergangener Zeit live zeigen zu können. Maren war die Freude ins Gesicht geschrieben und Zeus auch. 

Die Ausstellung war sehr gut organisiert, für das leibliche Wohl ebenso gesorgt. Das Wetter spielte mit und es viel kaum ein Tropfen.

Die Labradore wurde durch Frau Beate Ting (D) gerichtet. Nach kurzer Begrüßung ging es los. 

Zeus konnte sich bei 13 Mitstreitern durchsetzten und errang Platz 2 mit Vorzüglich. Unser erstes Mal, man was hab ich mich gefreut!!!!! Zusätzlich gab es noch die Reserve der Anwartschaft Deutscher Jugendchampion Im VDH / Club (CAC).

 

Fr. Ting schrieb über Zeus:

14 Monate alter typvoller korrekt aufgebauter kräftiger Labrador von ansprechendem Typ mit sehr schönem Kopf und excellenter Fellanlage. Bewegt sich gut, freundliches Wesen.

 

Athos ließ sich sehr gut präsentieren und er wurde auf Platz 1 gesetzt, ebenfalls mit vorzüglich. Er erhielt das CAC, Anwartschaft deutscher Champion VDH / Club.

 

Fr. Ting schrieb über Athos:

3 1/2 - jähriger kräftiger, sehr kompakter Rüde von vorzüglichem Typ, in sehr guter Kondition, korrekte Winkelungen, sowie Fellanlage. Excellenter Kopf und excellenter Bewegungsablauf.

 

Vielen Dank für Alles!!!!!!

 

Athos, Altan aus den Kristallhöhlen ( CAC )
Zeus, Akiak Shitando (Jg. CAC Reserve)

Wasserseminar F Niveau, Haus Unterbach

Heute am Sonntag, 06.07.2014, fuhren wir nach Erkrath. Auf dem Gelände des Haus Unterbach nahmen Athos und ich an unserem ersten Seminar F Niveau teil. Die Leitung oblag Walter Lickes. 

Ein anstrengender Tag, für uns Beide. Alle gestellten Aufgaben konnte Athos lösen. Ebenso unsere 6 Mitstreiter. 

Athos war heute sehr brav und zuverlässig. Meiner Einer hat noch viel zu lernen, aber man hat heute gesehen, daß wir immer mehr zusammenwachsen und Athos mir vertraut. 

Einige Dummy 's mußte er anhand der Flugbahn markieren, andere waren "Blinds".

Ebenso wurde die Aufgabenstellung im laufe des Tages immer komplexer. Zum Beispiel "Doppel Over". Ins Wasser über Land, wieder ins Wasser und wieder an Land. 

Alle Teams haben toll gearbeitet.

Zusammengefaßt: ein toller Tag, mit tollen Leuten und Ihren Hunden.

Dankeschön an Walter, der uns durch das Seminar geführt hat.

 

Haus Unterbach

 

Zeus' Röntgenergenisse

Heute, 11. Juni 2014, kam Post. Endlich!!!!! Ich durfte heute die offiziellen Ergebnisse in den Händen halten. Das Warten hat sich gelohnt. ED 0 und HD A1. Zahnstatus - vollzahnig, Schere. Freu, freu, freu. Solch schöne positive Nachrichten ...........

Dummyseminar für Junghunde 29.05.2014

Unter Anleitung von Karel van Loo und unter den kritischen Augen von Marita Rehbein (Hunde-Retriever-Schule vom Maibusch) stellten Zeus und ich uns der Herausforderung. Tante Lill hat uns begleitet und gaaaaanz tolle Bilder gemacht,  Danke!!!!

Die Aufgaben stellten doch schon teilweise eine gewisse Anforderung an den Hund und Hundeführer. Da die Basis bei Karel ein wichtiger Bestandteil ist, wurde Fußarbeit, Steadyness nicht vernachlässigt. Auf verschiedene Art und Weisen erarbeiteten wir uns unsere Dummy´s. Die letzte Aufgabe beinhaltete dann Alles. Angefangen über Fußarbeit, Steadyness, Markieren, Memory, Voran bis zur Abgabe. Eigentlich hatte ich mit Allem gerechnet......... aber....... Zeus und ich  haben in den letzten Wochen viel gelernt und konnten es wirklich sehr sehr gut umsetzten als ein werdendes Team. 

Lieben Dank an die fleißigen Hände, die für das leibliche Wohl gesorgt haben. Danke Karel und Marita, ihr habt immer ein Herz für uns. Danke für die schönen gemeinsamen Stunden die wir Teilnehmer in Gemeinschaft erleben durften.

 

HD und ED Röntgen 13.05.2014

Geschafft aber glücklich sind wir wieder zurück. Tante Lill hat Zeus und mich heute nach Gießen zum HD und ED Röntgen chauffiert. I am very happy. Nach vorläufiger Auswertung hat Zeus ED 0 und HD A. Der Zahnstatus ist vollzahnige Schere. Jetzt warten wir gespannt auf die offiziellen Ergebnisse, da das Gutachten von Dr.Tellhelm erstellt wird. 

Liebe Lill vielen Dank für heute. Du hast mir eine große Last von den Schultern und viel innerlichen Streß genommen. 

Zeus bedankt sich auch mit einem Küsschen auf Schnüsschen. 

Unser Show Wochenende

Wir waren unterwegs. Am Freitag, 09. Mai 2014, besuchten wir die Europasiegershow vom LCD in Dortmund. Athos und Zeus erhielten beide ein SG. 

 

Am 11.05. 2014 waren wir Gäste auf der SRA des LCD in Alpen. Gerichtet wurde durch Frau Birgitte Jörgensen (DK). Für uns sollte es ein erfolgreicher Tag werden. Dieser Tag hatte es wettertechnisch in sich. Von Allem etwas und manches Mal zuviel. Es windete stark, teilweise schauerte es und die Sonne ließ sich auch mal ab und zu sehen. Athos und Zeus zeigten sich unbeeindruckt. Die unterschiedlichen Wettersituationen und die dadurch bedingte Geräuschkulisse machte ihnen nichts aus. 

Zeus zeigte sich unter den 18 sehr schön. Er wurde belohnt und durfte sich in der 2. Runde nochmals präsentieren. Das Vorzüglich war sein Lohn. 

 

Die Bewertung:

Mit 11 Monaten für sein Alter schon recht harmonisch. Maskuliner Kopf, korrekte Schere, gut getragene Ohren, guter Hals, gute Vorbrust, gute Winkelungen, passende Knochenstärke, schon gut gewölbte Rippen, etwas niedrig angesetzte Rute, sehr schöne Fellanlage. Im Stehen Vorderpfoten etwas nach Außen gestellt, in der Bewegung aber korrekt.

 

Bei den Gebrauchshunden starteten 4 Teams. Athos konnte sich den 2. Platz ergattern und erhielt ein Vorzüglich.

 

Die Bewertung:

3jähriger sehr kompakter Rüde von guter Größe, maskuliner Kopf - könnte mehr Stop haben, korrekte Schere, gute Ohren, guter Hals und Oberlinie. Oberarm könnte länger sein. korrekte Winkelungen und gute Knochenstärke. Sehr gut gewölbte Rippen. Gute Fellanlage und Otterrute. Paralleles Gangwerk mit gutem Schub.

Zeus mit 12 Monaten in der Jugendklasse
Athos 3,5 Jahre; Gebrauchshundeklasse

Wiederholungstat Dummy A die 2. in Düren

Am 01. Mai 2014 mit Regensachen aber guter Laune im Gepäck fuhren wir zur Prüfung. Mit dabei war Stephan. 

Die Prüfungsgespanne trafen sich an der Hunde Retriever Schule Marita Maibusch. Nach kurzer Begrüßung, Richtervorstellung und erledigter Formalitäten fuhren wir ins Gelände.

Erste Aufgabe war die Landmarkierung. Schwierigkeit hier der hohe Grasstand. Der Hund konnte die Flugbahn verfolgen, aber nicht die Landung sehen. Athos ging zu tief und ich mußte ihn händeln. Er kam zum Erfolg.

Der Appell war danach dran. Athos ist leider kurz aufgestanden. Die weitere Aufgabenstellung konnten wir lösen.

Nach einer kleiner Stärkung ging es in die dritte Aufgabe. Die frei verloren Suche. Trotz einem beinah Tauschversuch konnten wir die Aufgabe lösen. Tja, trotz viel Fleiß in den vergangenen Wochen, jetzt heißt es dran bleiben und weitermachen.

Die vierte Aufgabe war die Wasserarbeit. Last euch sagen fast perfekt. Als wir im Suchenlokal unsere Urkunden erhielten, war ich geschafft aber auch glücklich. Bestanden mit einem sicheren "gut".

Athos hat in den letzten Wochen viel dazu gelernt, genauso wie ich. Trotzdem muß und werde ich vor allen Dingen weiter an mir arbeiten, so daß Athos und ich noch mehr zusammen wachsen.

Herzlich bedanken möchte ich mich bei der Sonderleitung und den Helfern für die Organisation und dem rundum Wohlfühlpaket. Ebenso bei dem Revierinhaber und besonders Hr. Pfaff für das faire Richten.

Neustadt SRA LCD, 23.März 2014

Um 5:00h war unser Labbi-Team startklar und wir fuhren nach Neustadt. Die Autofahrt gestaltete sich insgesamt problemlos und mit gelöster guter Laune kamen wir zeitig an. Die letzten Kilometer fuhren wir über Land. Sehr idyllisch dieser Landesabschnitt. Viel Grün und sehr weitläufig. Schöne Häuser und Gebäude sahen wir im Vorbeifahren. Vor Ort fanden wir schnell einen Parkplatz und unser Aufenthalt im Gasthaus Asche war sehr angenehm.

 

Die Show wurde gerichtet von Frau Yvonne Jaussi (CH). 

Zeus startete in der Jugendklasse. 12 Teams waren gemeldet, 10 traten an. Athos war in der Gebrauchthundeklasse gemeldet. 3 von 3 traten an.

Als erstes wurde Zeus gerichtet. Nach unserer letzten Show haben wir das Laufen geübt und heute hatte es sich ausgezahlt. Bei der letzten Show noch sehr zappelig, lief er heute sehr ruhig und war bei mir. Vor dem Richtertisch ließ er sich alles gefallen. Zähne, Hoden alles kein Problem. Auch hier benahm er sich, als Jüngster im Ring, großartig. Zeus schaffte es in die zweite Ausscheidungsrunde und wurde mit einem V (3 wurden vergeben) belohnt.

 

Seine Beurteilung:

10 Mon. alter kräftiger Rüde von korr. Größe, maskuliner Kopf, betonter Stop, etwas helle Augen. Trockener Hals, vorzügl. gewinkelte Vorhand, vorzügl. Brusttiefe, korrekte obere Linie. Etwas tief angesetzte Rute aber korr. getragen. Wünschte mir etwas mehr Knochenstärke. Bewegt sich fließend mit gutem Schub. Sehr gut vorgeführt.

 

Nun zu Athos. Manchmal hat er ja einen Clown gefrühstückt, heute aber nicht. Wenn er nicht ein Rüde wäre, könnte man sagen, er hat sich benommen wie eine Grand Dame. Toll gelaufen und gut gestanden. Belohnt wurde er mit einem 2. Platz und der Reserve Anwartschaft deutscher Champion im VDH. 

 

Seine Beurteilung:

Kräftiger harmonischer Rüde von korr. Größe. Maskuliner Kopf und deutl Stop. Kurzer kräftiger Hals, korr. Schulterlage etwas steile Oberhand. Vorzügl Brusttiefe, feste obere Linie, korr. angesetzte+getragene Rute. Ausreichend gewinkelte Nachhand, ertwas flache Pfoten. Bewegt sich fließend. Vorhand im Trab etwas geworfen.

 

Stolz ich bin auf meine 8 Pfoten!!!!!!

 

An dieser Stelle unsere herzlichste Gratulation an Lill und Earl. Sie starteten ebenfalls in der Jugendklasse und erarbeiteten sich den 2. Platz mit Reserve CAC. Super ihr zwei!!!!!

 

Vielen Dank an Fr. Jaussi für die Formwertnoten. Dankeschön an die Organisatoren. Schön war es bei Euch. Gerne kommen wir wieder.

Dummyseminar 15. und 16. März 2014 mit Karel von Loo

 

Unser Labbi-Team in Aktion (Nicole, Lill, Athos, Earl und Zeus)

 

An diesem Samstag und Sonntag machten wir uns auf den Weg nach Hückelhoven. Angekommen wurden wir herzlich empfangen. Durch eine kurzfristige Absage erhielt Lill mit Earl von Gugi´s Kate die Möglichkeit teil zu nehmen. Zuerst ein bischen zweifelnd, Earl hatte 3 Wochen Zwangspause -- Verletzung an der Pfote, aber sie stimmte zu. Tja, Glück muß man haben.... So schnell kann es manchmal gehen. Aus dem photographierendem Babysitter für Zeus wurde ein aktives Team. Zeus wurde dadurch aber nicht vernachlässigt!! Er durfte zuschauen. Nur wenn er laut wurde, winselte und oder bellte, ging es zurück ins Auto. Erfahrungen sammeln und erleben war sein Motto. Sonntag blieb er dann zu Hause. Regeneration stand auf seinem Stundenplan :-).

Aber zurück zum Samstag:

 

Die Gruppe bestand aus 8 Teams. Jedes Team wurde von Karel genau da abgeholt, wo es leistungstechnisch stand. Um dieses richtig ein bzw abzuschätzen, für den Sonntag, haben wir Samstag Basics trainiert: Fußarbeit, Einweisen, Memories, Voran, Marks, Suche. Hier zeigten sich die ersten Baustellen. Auch bei uns. Es ist einfach toll durch solch geniale Seminare wieder zurückgeholt zu werden. Ich stellte fest, dass ich in manchen Bereichen der Basics doch ein wenig geschuldert habe und es wurde gnadenlos aufgedeckt. Toll !!!!!

 

Sonntag ging es mit Wasserarbeit los. Schwierigkeit hier war die unterschiedliche Uferbeschaffenheit. Es wurde über Wasser auf Land gearbeitet. Alle Hunde konnten die Aufgabe lösen. Athos durfte ein Dummy retten. Das Dummy war in einem Gebüsch auf Höhe hängen geblieben als es zu Boden fiel. Mit großer Unterstützung von Karel für den Hundeführer, der Hund war toll, gelang es. Athos hatte das Dummy im Großteil nicht gesehen und mußte es praktisch als Blind arbeiten. Für mich der Wahnsinn, welch Arbeitseifer und -willen Athos an den Tag legte. Danke Karel für das Helfen im Handling.

 

Danach trainierten wir Geländewechsel. Die Hunde mußten über einen in einer Bodensenke liegenden tiefen Wassergraben, über einen Weg ins Grüne. Erst in gerade Linie. Dann schräg zur Fallstelle. Wieder ergab sich für Athos die Gelegenheit zu "retten".

Glückshormone pur. 

 

Nach der Pause arbeiteten wir mit einem Weidenzaun. Solch ein Zaun kann auch auf Workingtests zu finden sein. Gut, wenn das Team solch einen Zaun kennt und der Hundeführer weiß wie er seinen Hund händeln muß. Athos nahm die Herausforderung ganz in seinem Stil an. Einfach Umrennen :-).

 

Nun wurde in Teams gearbeitet. Eine hohe Anforderung an die Steadyness. Die Abschlußaufgabe bestand darin als 2er Team abwechselnd Voran über Wasser an Land in die Suche zu arbeiten und einer kurzen Mark.

 

Nach zwei arbeitsintensiven Tagen habe ich für mich folgendes Fazit gezogen: 

wir werden dran bleiben und ja, wenn es sich anbietet werden wir wieder dabei sein. 

 

Ein großes Kompliment an Lill und Earl. Ihr ward toll!!! Weiter so!!!

 

Abschließen möchte ich mich bei allen Teilnehmern bedanken. Harmonisch war es mit Euch. Wer hat eigentlich den Wettergott bestochen?????

 

Mein besondere Dank gilt Karel, Sabine und Ralf. Einfach für Alles.

 

22. Februar SRA LCD -  Obernkirchen

Heute machten wir uns auf nach Obernkirchen. Mit im Gepäck Athos, Zeus, Earl und unser Glücksbringer Lill. Eigentlich sollte Earl auch teilnehmen, aber er hatte sich am Montag so schlimm an der Pfote verletzt, daß er heute Zuschauer war. 

Die Autofahrt brachten wir gutgelaunt hinter uns und wir fanden unser Ziel auf Anhieb. Die Show fand in einer "alten Scheune" statt. Sehr schön und idyllisch am Waldesrand gelegen. Für Speis und Trank der zweibeinigen Besucher war auch gesorgt.

 

Nach kurzer Begrüßung und Vorstellung der Richter begann die Ausstellung. Zeus startete in der Jugendklasse. Hier war er der jüngste Teilnehmer. Insgesamt starteten 19 von 21 gemeldeten Teams. Aufgrund seines Alters und im Vergleich zu den anderen Hunden, wollte ich uns eine schöne Beurteilung erarbeiten. Wir hatten die Startnummer 17. Zeus zeigte sich sehr ruhig und aufmerksam. Von der Richterin Mrs. Margaret Gardner (GB) ließ er sich ohne Probleme anfassen. Unsere Laufvorstellung war nicht unsere beste Leistung, so daß Zeus ein SG erhielt. Aber wir werden daran arbeiten und es hoffentlich beim nächsten Mal besser machen

Athos startete in der Gebrauchthundeklasse. Hier erwarteten uns 8 von 8 gemeldeten Teams. Tolle Hunde wurden vorgestellt. Athos erhielt als Beurteilung ein SG. Die ersten drei wurden mit einem V beurteilt, dann gab es zwei SG und drei G Beurteilungen. Man könnte also sagen knapp am vierten Platz vorbei geschlittert. Trotzdem bin ich sehr stolz auf Athos´ Beurteilung:

 

Maskulin head, good reach of neck, well placed shoulder, high feet, good rear angles, good ottertail, moved well.

Vielen Dank an die Richter, Sonderleitung und Helfer. Und ganz besonders unserer Photographin, die unermüdlich den Auslöser gedrückt hat. Lieben Dank für deine Begleitung und für die tollen Aufnahmen.

08. Februar 2014 -- Internationale Dogshow Eindhoven (NL)

Nach problemloser Autofahrt kamen wir gut gelaunt an unserem Zielort an. Einlaß war ab 8:00h und das Richten begann um 10:00h. Athos und Zeus waren beide für diese Ausstellung gemeldet. Gerichtet wurde durch Hr. Simons.

 

Zeus durfte beginnen. Er startete bei den Puppys. Es gelang mir ihn schön zu präsentieren. Zeus arbeitet gut mit und erhielt als Belohnung Vv 4.

 

Folgende Beurteilung wurde Zeus zugesprochen:

 

Gelber Rüde, 8,5 Monate, entspricht dem Rassebild. Guter Hals und Rückenlinie. Männlicher Kopf mit gutem Ausdruck. Gute Augen, Ohren und Gebiß. Schöne Vorbrust, gut gebaut in Hüfte und Hinterläufe, schöner Rippenbogen und guter Rutenansatz, gutes Fell und prima Temperament.

 

Später durfte Athos ran. Er zeigte sich voller Temperament und erhielt ein SG 2.

 

Folgendes steht in seinem Richterbericht:

 

Gelber Rüde, 3 Jahre alt. Entspricht dem Rassebild. Guter Ausdruck, männlicher Kopf. Gute Augen, Ohren und Gebiß. Könnte etwas mehr Tiefe in der Vorbrust haben, guter Rippenbogen, gute Winkelungen, gutes Fell, prima Temperament.

 

Wir bedanken uns für die schönen Beurteilungen und hoffen auf ähnliche Showergebnisse für die Zukunft, wenn wir in unseren Nachbarländern unterwegs sind. Vielen Dank für die vielen Streicheleinheiten von den Helfern und Besuchern der Show.

 

Shitando trifft sich -- unser Wochenende 25./26. Januar 2014

Nach einem bitterbösen kalten Wochenende in Basdahl (bei Bremen) sind wir wieder zu Hause. Aber der Reihe nach.

 

Am frühen Samstagmorgen packten wir unsere 7 Sachen ins Auto und fuhren Richtung Norden. Nach einer problemlosen Autofahrt kamen wir im eisgekühlten Basdahl an. Dort hatten wir uns ein Zimmer gebucht, um uns ausgeruht am nächsten Tag auf den Rückweg machen zu können.

 

Voller Erwartung fieberten wir unserem Treffen entgegen. Um 11 Uhr war es dann soweit. Die Zweibeiner und auch die Vierbeiner standen sich das erste Mal gegenüber. Ein tolles Gefühl. Tolle Persönlichkeiten sollten wir kennenlernen dürfen und die Hunde standen dem im Nichts nach. Bis auf einen Rüden waren alle Geschwister und deren Hundeeltern gekommen.

 

Nach eingehender Begrüßung und eisiger Kälte , gefühlte Minus 30 Grad, der Wind trug seinen Teil dazu bei, ging es dann los.

 

Das leibliche Wohl kam natürlich auch nicht zu kurz. Heiße Getränke sorgten für innere Wärme und selbst gebackener Kuchen beruhigte die knurrenden Mägen. Danke dafür!!

 

Nachdem wir ein gutes Stück die Hunde an der Leine geführt hatten, kamen wir an einer schönen großen Wiese an. Unsere Hunde durften eine kleine Einheit arbeiten. Es ging im Slalom durch Pilonen. Für Mensch und Hund eigentlich kein Problem, aber die Tücke findet man im Detail. Fremde Wiese, fremde Gerüche und und und. Aber mit toller Unterstützung konnte diese Hürde von Allen gemeistert werden. Im Anschluß durfte getobt werden. Nicht wir  ---  die Hunde. Wir haben gequatscht und uns gestärkt. Nun ging es weiter.

 

Endlich, meinen Füssen war soooo kalt. Dafür mußten nun meine Hände wieder leiden. Aber nicht nur mir ging es so....Trotz der Kälte hatten alle gute Laune und alle waren sehr aufgeräumt. 

 

Jetzt stand eine weitere kleine Übung an. Eine Gasse sollte gebildet werden. Jeder Hundeführer sollte darauf achten, dass sein Hund sitzen blieb. Ein Gespann durfte jeweils arbeiten. Im Fuß gehend einmal durch die Gasse durch, am Ende sollte der Hund absitzen und sitzen bleiben. Der Hundeführer ging durch die Gasse auf seinen Startplatz zurück. Nun sollten wir den Hund abrufen, der im Idealfall straight zum Hundeführer zurück kommt. Alle konnten diese Aufgabe meistern.

 

Jetzt ging es zurück zum Treffpunkt, wo wir uns gemeinsam stärkten und aufwärmen konnten. Viel haben wir gelacht und uns über unsere Hunde amüsiert. Es war einfach nur schön in dieser Art und Weise zusammen gewesen zu sein. Die Zeit raste und ging viel zu schnell vorbei, so daß die Verabschiedung viel zu schnell nahte. Aber es half ja alles nichts....

 

Vielen Dank für die schönen, wenn auch eisig kalte, Stunden, die wir zusammen erleben durften. Mein Wunsch für das nächste Mal..... bitte Sonnenschein und waaarm :-)

 

 

 

 

Blitzerfoto´s vom 18. Januar 2014

Heute am 18. Januar 2014 wurde folgendes Verkehrsvergehen für Zeus (Akiak Shitando) aktenkundig: 

 

wegen zu schnellen Fahrens, 50 km/h erlaubt - mit 83km/h geblitzt, wurde folgendes Strafmaß festgelegt:

 

14 Tage Leinengang und 4 Leckerchen - nach Abzug der Toleranz - müssen hinterlegt werden und dürfen bei guter Führung bei Mama abgeholt werden :-).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nicole Schiffer